Angebote zu "Germanistik" (63 Treffer)

Kategorien

Shops

Deutscher Wortschatz - interkulturell - Beiträg...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.07.2019, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Beiträge zur Interkulturellen Germanistik 13, Auflage: 1/2019, Herausgeber: Csaba Földes/Lyubov Nefedova, Verlag: Narr im Narr Francke Attempto Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutschland // Litauen // Medien // Russland // Sprachkontakt // Ukraine // Ungarn, Produktform: Kartoniert, Umfang: VIII, 232 S., Seiten: 232, Format: 1.6 x 24 x 17 cm, Gewicht: 466 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Deutscher Wortschatz - interkulturell - Beiträg...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.07.2019, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Beiträge zur Interkulturellen Germanistik 13, Auflage: 1/2019, Herausgeber: Csaba Földes/Lyubov Nefedova, Verlag: Narr im Narr Francke Attempto Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutschland // Litauen // Medien // Russland // Sprachkontakt // Ukraine // Ungarn, Produktform: Kartoniert, Umfang: VIII, 232 S., Seiten: 232, Format: 1.6 x 24 x 17 cm, Gewicht: 466 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Thomas Bernhards Prosa
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Bernhard nörgelt am Steinhof: Zwischen Sprechen und Schweigen, Atemnot und Wahnsinn, Komik und Tragik wird das österreichische Enfant terrible neu gelesen.Die in der Tradition der russischen Germanistik verfasste Studie versucht - interkulturell und interdisziplinär - aufzuzeigen, wie die kalkulierte Bernhard'sche Schreibweise zwischen seiner Produktions- und Rezeptionsästhetik oszilliert, und eröffnet dadurch überraschende Wege zu einer neuen Lektüre des vertrauten Stils. Im Spannungsfeld zwischen der "untauglichen" Sprache und dem "unmöglichen" Dialog werden von dem österreichischen Meister neue Methoden erzeugt, die seine "Textbestattung" und "Selbstgesprächigkeit" in tiefere rezeptive Funktionalität und Wirksamkeit wenden und von einem komplexen künstlerischen "System Bernhard" sprechen lassen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Wechselbeziehungen in der Germanistik: kontrast...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Magdolna Balkányi: Kulturtransfer durch das Theater. Aspekte einer spezifischen Vermittlung (Ansätze zu einer theoretischen Modellbildung), Csaba Földes: Interkulturalität als Forschungsgegenstand der Linguistik, Klaus Kastberger: Was ist eine altösterreichisch-ungarische Mischung? Anhand Ödön von HORVÁTHs nationaler Stilisierungen, László Barabás: Auslandsdeutsch – Volksdeutsch: Beiträge zu einer Terminologiefrage (2. Teil), Rita Brdar-Szabó: Beitrag der Kontrastiven Linguistik zur Präzisierung der Deskription der deutschen Gegenwartssprache, Nándor Csiky: Methodische Besonderheiten von historischen Wortfelduntersuchungen, Melanija Fabčič: EPHRAS I – ein mehrsprachiges phraseologisches Lernmaterial auf CD-ROM, Judit Mátyás: EPHRAS II – ein mehrsprachiges phraseologisches Lernmaterial auf CD-ROM, Teodor Petrič: Zur Kasus- und Kongruenzmarkierung deutscher Nominalphrasen seitens slowenischer Deutschlerner, József Tóth: Vergleich der Repräsentationsmodelle zur Beschreibung von Wortbedeutungen im Gedächtnis, Renata Cornejo: „Böhmen (liegt) am Meer“ – Zur Heimatreflexion und Identitätsbestimmung von Jiří GRUŠA, Anita Czeglédy: Michael BABITS als Kulturvermittler aus der Perspektive des deutschen Sprachraumes, Erika Garics: Elias Canetti – Aspekte einer deutsch-jüdischen Identität, Eszter Kiséry: Zeitreisen aus Ungarn nach West-Europa im 19. Jahrhundert, László V. Szabó: „Die Natur kennt keine Wertunterschiede.“ Thomas BERNHARDs Der Keller im Lichte der (Wert)Philosophie NIETZSCHEs, Zoltán Szalai: Der Nicht-Diskurs. Offene und verheimlichte Debatten über Ernst Jünger in Ungarn nach dem Zweiten Weltkrieg, Paul Tempelmann: Zürich im Werke Gottfried KELLERs, Anikó Zsigmond: Rezeption russischer Realisten und slawischer Kulturelemente in Marie von EBNER-ESCHENBACHs Novellen

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Thomas Bernhards Prosa
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Bernhard nörgelt am Steinhof: Zwischen Sprechen und Schweigen, Atemnot und Wahnsinn, Komik und Tragik wird das österreichische Enfant terrible neu gelesen.Die in der Tradition der russischen Germanistik verfasste Studie versucht - interkulturell und interdisziplinär - aufzuzeigen, wie die kalkulierte Bernhard'sche Schreibweise zwischen seiner Produktions- und Rezeptionsästhetik oszilliert, und eröffnet dadurch überraschende Wege zu einer neuen Lektüre des vertrauten Stils. Im Spannungsfeld zwischen der "untauglichen" Sprache und dem "unmöglichen" Dialog werden von dem österreichischen Meister neue Methoden erzeugt, die seine "Textbestattung" und "Selbstgesprächigkeit" in tiefere rezeptive Funktionalität und Wirksamkeit wenden und von einem komplexen künstlerischen "System Bernhard" sprechen lassen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Wechselbeziehungen in der Germanistik: kontrast...
33,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Magdolna Balkányi: Kulturtransfer durch das Theater. Aspekte einer spezifischen Vermittlung (Ansätze zu einer theoretischen Modellbildung), Csaba Földes: Interkulturalität als Forschungsgegenstand der Linguistik, Klaus Kastberger: Was ist eine altösterreichisch-ungarische Mischung? Anhand Ödön von HORVÁTHs nationaler Stilisierungen, László Barabás: Auslandsdeutsch – Volksdeutsch: Beiträge zu einer Terminologiefrage (2. Teil), Rita Brdar-Szabó: Beitrag der Kontrastiven Linguistik zur Präzisierung der Deskription der deutschen Gegenwartssprache, Nándor Csiky: Methodische Besonderheiten von historischen Wortfelduntersuchungen, Melanija Fabčič: EPHRAS I – ein mehrsprachiges phraseologisches Lernmaterial auf CD-ROM, Judit Mátyás: EPHRAS II – ein mehrsprachiges phraseologisches Lernmaterial auf CD-ROM, Teodor Petrič: Zur Kasus- und Kongruenzmarkierung deutscher Nominalphrasen seitens slowenischer Deutschlerner, József Tóth: Vergleich der Repräsentationsmodelle zur Beschreibung von Wortbedeutungen im Gedächtnis, Renata Cornejo: „Böhmen (liegt) am Meer“ – Zur Heimatreflexion und Identitätsbestimmung von Jiří GRUŠA, Anita Czeglédy: Michael BABITS als Kulturvermittler aus der Perspektive des deutschen Sprachraumes, Erika Garics: Elias Canetti – Aspekte einer deutsch-jüdischen Identität, Eszter Kiséry: Zeitreisen aus Ungarn nach West-Europa im 19. Jahrhundert, László V. Szabó: „Die Natur kennt keine Wertunterschiede.“ Thomas BERNHARDs Der Keller im Lichte der (Wert)Philosophie NIETZSCHEs, Zoltán Szalai: Der Nicht-Diskurs. Offene und verheimlichte Debatten über Ernst Jünger in Ungarn nach dem Zweiten Weltkrieg, Paul Tempelmann: Zürich im Werke Gottfried KELLERs, Anikó Zsigmond: Rezeption russischer Realisten und slawischer Kulturelemente in Marie von EBNER-ESCHENBACHs Novellen

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Interkulturell Handeln mit Literatur
27,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band veranschaulicht, wie im Unterrichtsfach Deutsch als Fremdsprache das Konzept "Interkulturell Handeln mit Literatur" umgesetzt werden kann. Dies geschieht am Beispiel eines Modellversuchs zum handlungsorientierten interkulturellen Literaturunterricht im Hauptstudium Germanistik in der VR China.Im Fokus der zielgruppenorientierten Didaktik zur Umsetzung des Konzeptes stehen das Profil und die Bedürfnisse der Zielgruppe. Ausgehend vom Beschreibungsmodell der spezifischen Bedingungen des Unterrichtsversuchs, wird hier ein Planungsmodell für den interkulturellen Literaturunterricht im Fach Deutsch als Fremdsprache entwickelt.Es wird gezeigt, dass fremdsprachiger Literaturunterricht als Medium der Selbsterkenntnis sowie zur Identitätsbildung und zum Umgang mit dem kulturell Anderen eingesetzt werden kann, und wie es gelingt, in integrativer Weise beides gleichzeitig zu fördern: das Lesen in der Fremdsprache und das Erarbeiten von Schlüsselkompetenzen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelles...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 1,0, Universität Trier (Germanistik/Deutsch als Fremdsprache), Veranstaltung: Interkulturelle Didaktik, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Um dieser Komplexität gerecht zu werden, kommt eine wissenschaftliche Untersuchung selten umhin, die verschiedenen Positionen und Konzepte aus einer kritischen Perspektive zu betrachten. In dieser Hausarbeit soll dies aus dem Fokus der Sprachwissenschaft heraus geschehen.Dabei soll im Folgenden so verfahren werden, dass in einem ersten Schritt kulturkontrastive Konzepte zum Bereich Interkulturelle Kommunikation sprachwissenschaftlichen, interaktionistisch-pragmatischen Überlegungen gegenübergestellt werden, um über diese Betrachtung Konsequenzen für einen interkulturell ausgelegten Unterricht Deutsch als Fremdsprache abzuleiten (Kapitel 2).Des Weiteren soll im Anschluss an diesen ersten allgemeinen Teil, ein spezieller Ausschnitt interkultureller Kommunikationsvorgänge betrachtet werden: der Bereich der Interkulturellen Semantik. Dabei soll nach einer kurzen theoretischen Beschreibung des Untersuchungsgegenstands in einen praxisorientierten Teil überführt werden: Analysiert wird das Deutsch als Fremdsprache Lehrwerk "Sichtwechsel neu" hinsichtlich seiner didaktischen und methodischen Umsetzung insbesondere zum Bereich kulturspezifischer Semantik (Kapitel 3).In einem letzten Schritt werden zentrale Ergebnisse anhand des Lehrwerks zusammenfassend präsentiert (Kapitel 4).

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Zentren und Peripherien - Deutsch und seine int...
59,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band legt ausgewählte Beiträge vor, die auf dem IV. Kongress des Mitteleuropäischen Germanistenverbandes (MGV) in Erfurt gehalten wurden. Inhaltlich verbunden sind die Beiträge durch das Faktum, dass es neben Deutschland, Österreich und der Schweiz mehrere Zentren in Mitteleuropa gibt, in denen die Sprache Deutsch gesprochen wird und/oder reiche deutschsprachige kulturelle Traditionen bestehen. Diese Zentren im wörtlichen Sinne als Mittelpunkte betrachtet können somit auch deutschsprachige Kultur- bzw. Traditionsräume oder Sprachinseln bezeichnen. Außerhalb der Zentren befindet sich die jeweilige Peripherie, welcher nur zu häufig eine Randstellung zugesprochen wird. Diese Peripherien stellen aber wichtige Konnexe dar, sie verbinden verschiedene Zentren und stellen so auch Beziehungen zwischen den einzelnen Sprachen Mitteleuropas her. Die deutsche Sprache hat sich dabei im Zentrum Europas in der diachronen wie auch synchronen sprachwissenschaftlichen Betrachtung als Mittlerin zwischen den Kulturen erwiesen. Aber auch weitere Subdisziplinen der Germanistik, wie die Literaturwissenschaft und die Deutschdidaktik, erweitern ihr Portfolio zunehmend um interkulturelle Perspektiven. Der Band bietet zum einen eine Bestandsaufnahme der interkulturell orientierten Germanistik mit Bezug auf Mitteleuropa, zum anderen diskutiert er deren weiterführende Forschungsansätze.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot