Angebote zu "Organisierte" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Menschenrechte als weltgesellschaftliche Herrsc...
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Verweis auf die globale Bedeutung von Menschenrechten ist heute ein gängiges Argumentationsmuster in der internationalen Politik als auch in der völkerrechtlichen Debatte. Die Aufwertung der Menschenrechtsidee ist allerdings nicht ohne Ambivalenz, denn gerade im Kontext globaler Auseinandersetzungen wird sie allzu gerne zur hegemonialen Selbstermächtigung missbraucht.Das Buch widmet sich diesem Problem und fragt nach einer interkulturell sensiblen Begründung und institutionellen Ausgestaltung des menschenrechtsbezogenen Völkerrechts. Es wird einerseits in rechtssoziologischer Perspektive argumentiert, dass die zunehmend transnational organisierte Menschenrechtsbewegung Ausdruck eines die Evolution des Rechts vorantreibenden Konfliktlernens ist, indem Unrechtserfahrungen in Autonomieansprüche transformiert und auf die Struktur des Rechts bezogen werden. Andererseits ist die Genese und Durchsetzung von Menschenrechten in rechtssystematischer Perspektive als eine von hegemonialen Missbräuchen bedrohte Herrschaftspraxis zu beschreiben, weshalb befürwortet wird, Menschenrechtspolitiken nicht nur zu konstitutionalisieren, sondern sie auch zu demokratisieren.

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Sehet - dieser Mensch
41,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Drei geistes- und sozialgeschichtliche Schritte der letzten 200 Jahre haben tiefgreifende Folgen für Theorie und Praxis jedes menschlichen Kriminalrechtes: die Erkenntniskritik Kants, die etwa zeitgleich einsetzende kriminologische Forschung und, in jüngster Zeit, die kommunikationstechnologische "Vernachbarung" räumlich und geistig weit entfernter Völker und Kulturen. Die heute ebenfalls grenzüberschreitend organisierte Kriminalität, vor allem die mit terroristischer Gewalt - kulminierend im New Yorker Massenmord am 11.09.2001 - machen nicht nur den bereits vorbereiteten Weltstrafgerichtshof dringend. Dieser benötigt ein interkulturell akzeptables, d.h. anthropologisch begründetes forensisches Grundkonzept. Unumgänglich ist dabei die menschengerechte Normierung der Unterscheidung von strafrechtlich schuldfähigen, d. h. für ihre Taten rechtlich verantwortlichen Tätern von solchen, die es nicht oder nur vermindert sind. Um eine nicht ideologisch sondern anthropologisch begründete und praxistaugliche Methodologie für diese Differenzierung bemüht sich dieses Buch.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Menschenrechte als weltgesellschaftliche Herrsc...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Verweis auf die globale Bedeutung von Menschenrechten ist heute ein gängiges Argumentationsmuster in der internationalen Politik als auch in der völkerrechtlichen Debatte. Die Aufwertung der Menschenrechtsidee ist allerdings nicht ohne Ambivalenz, denn gerade im Kontext globaler Auseinandersetzungen wird sie allzu gerne zur hegemonialen Selbstermächtigung missbraucht.Das Buch widmet sich diesem Problem und fragt nach einer interkulturell sensiblen Begründung und institutionellen Ausgestaltung des menschenrechtsbezogenen Völkerrechts. Es wird einerseits in rechtssoziologischer Perspektive argumentiert, dass die zunehmend transnational organisierte Menschenrechtsbewegung Ausdruck eines die Evolution des Rechts vorantreibenden Konfliktlernens ist, indem Unrechtserfahrungen in Autonomieansprüche transformiert und auf die Struktur des Rechts bezogen werden. Andererseits ist die Genese und Durchsetzung von Menschenrechten in rechtssystematischer Perspektive als eine von hegemonialen Missbräuchen bedrohte Herrschaftspraxis zu beschreiben, weshalb befürwortet wird, Menschenrechtspolitiken nicht nur zu konstitutionalisieren, sondern sie auch zu demokratisieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot